Sie sind hier: Startseite > Archiv > Unsere Jugend 2014-2017 > weibliche E-Jugend 2013-2014

weibliche E-Jugend Saison 2013/14

Ein tolles Wochenende im Zeltlager Hattgenstein



Am Freitag, den 17.05.2013 trafen wir uns auf dem Parkplatz der Jahnturnhalle in Birkenfeld. Bis wir uns alle versammelt hatten dauerte es einige Zeit, doch dann gingen wir endlich los. Wir wanderten sehr lange, jedoch vertrieben wir uns die Zeit mit Singen und Geschichten erzählen. Erst wanderten wir nach Gollenberg und danach durch den Zauberwald nach Hattgenstein. Als wir dort ankamen, ruhten wir uns zuerst einmal aus, bevor Cathrin und Anne uns die Zimmerschlüssel verteilten. Zimmer 6 (Merle, Lena, Cara, Emilia und Celina) waren an diesem Abend mit Küchendienst dran. Zum Abendessen gab es Pizzabrötchen. Nach dem Essen haben wir gespielt und gemeinsam gesungen. Am nächsten Morgen erlaubten wir uns einen kleinen Spaß J mit unseren Trainerinnen und klopften schon sehr früh an deren Fenster und Türen. Dann bereitete der neu eingeteilte Küchendienst das Frühstück zu und so wurde gemeinsam lecker gefrühstückt. Als alle fertig waren, erzählten Cathrin und Anne was wir den ganzen Tag über machen würden. Cathrin sagte, dass wir am Abend Supertalent spielen würden und wir uns überlegen sollten, was wir vorführen wollten. Über diesen Programmpunkt freuten wir uns ganz besonders. Mit riesiger Begeisterung hatten wir etwas Zeit uns einige Dinge auszusuchen. Egal ob Gesang, Tanz oder ein kleiner Sketch in Gruppen oder alleine, alles war erlaubt. Danach machten wir die sogenannte Hattgensteinrallye, bei der wir viele witzige, aber auch teilweise schwierige Fragen und praktische Aufgaben bewältigen mussten. Gegen Mittag läutete die Glocke, was so viel hieß wie Essen. Es gab Spaghetti Bolognese. Als nächstes stand Handball auf dem Plan, allerdings auf einem Fußballfeld was zu einem Handballfeld umfunktioniert wurde. Die Mannschaften waren schnell gemacht, aber freiwillig ins Tor wollte erst keiner, da vor den Toren große Pfützen mit Schlamm waren. Nach etwas Überwindung fanden sich dann auch Torwärterinnen. Dann gab es kein Halten mehr, alle wollten mal in die Pfütze. Wir spritzten uns alle gegenseitig nass und sahen danach aus wie Ferkel. Anne und Cathrin meinten, dass kein Weg an einer ausgiebigen Dusche vorbeiführte. Also duschten wir unsere Kleider gleich mit. Voller Begeisterung von der Schlammschlacht, freuten wir uns auf Supertalent. Die Trainerinnen überraschten uns zuvor noch mit einer selbstgemachten Cocktailbar, an der sie als Barkeeperinnen eine gute Figur machten. Als jeder einen Softdrink hatte ging es endlich los. Jeder präsentierte freudig seine eingeübten Auftritte der Jury, die wiederum aus den Trainerinnen bestand. Die Show war ein voller Erfolg. Anschließend veranstalteten wir einen gemeinsamen Grillabend. Am Lagerfeuer sangen wir wieder alle miteinander und hatten viel Spaß. Doch dann mussten wir ins Bett. Was wir bis dahin noch nicht wussten war, dass wir etwas später wieder geweckt wurden. Nachtwanderung stand auf dem Plan. Also machten wir uns auf den Weg und wanderten einmal um den Campingplatz am Waldrand. Wir hielten uns alle an den Händen, da wir uns ein bisschen fürchteten. Am nächsten Morgen packten wir unsere Sachen und putzten unsere Zimmer. Danach gab es noch einmal ein letztes gemeinsames Frühstück. Nach und nach wurden wir von unseren Eltern abgeholt.
Zum Schluss bleibt nur eins zu sagen: Es war ein sehr schönes Pfingstwochenende!





Von: Cara Leismann, Merle Schindler und Lena Geibel